Meine Nicht-Diät
  Startseite
    Ablenkung
    Bewegung
    Tagebuch
    Ernährung
    Strategie
    Wiegetag
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/lilamex

Gratis bloggen bei
myblog.de





Denkanstoß II

Hallihallo! 

Bin für meinen Teil ganz zufrieden mit den letzten paar Tagen:
Gestern
3 Stück Nusskuchen,
1 Teller Nudelpfanne
¼ Banane
50 g Reisbrei
2 Gläser Molke Beerenmix
2 Leberwurstbrote
1 Orange
1 Mandarine
Also gut satt geworden, und trotzdem abgenommen.

Was ist denn eigentlich die "Schlank-im-Schlaf Diät"? Klingt lustig. Und was soll man von Weight Watchers halten? Ich war da einmal auf einem Probetreffen, und also mal ehrlich ... ich fand's affig. Ich finde halt, bei den ganzen Diäten dreht sich alles nur noch ums Essen, und man ist pausenlos mit irgendwas zählen, einkaufen, kochen und essen beschäftigt. Nix für mich.

Das mit dem Aufschreiben finde ich gar nicht stressig. Ist ja kein Muss jetzt über die nächsten zwei Jahre, sondern vielleicht drei bis vier Wochen oder so, muss ich ja auch niemandem abgeben, sondern dient allein dazu, das vor mir selbst zu verinnerlichen, Wann bin ich satt? und wann habe ich Hunger? Wobei man schon während des Aufschreibens merkt, was nötig ist und was nicht.
Kalorien zähle ich gar nicht, unnötig meines Erachtens. Dann kann ich auch WW-Punkte oder Glyx oder sonstwas zählen. Alles zu stressig.

Fleisch und Wurst gibt's hier auch nicht, dafür aber Käse. Wieso sollte ich mir das verbieten? Dann esse ich doch lieber genussvoll drei Scheiben leckerstes Käsebrot, wenn ich wirklich Hunger drauf habe, und bin danach richtig satt und zufrieden, als drauf zu verzichten, obwohl es mir die ganze Zeit danach gelüstet.

Habe mir heute sogar einen Pott Mousse au Chocolat erlaubt. Hab erst eine halbe Stunde gewartet, und als ich immer noch Hunger drauf hatte ... rein damit. Jummy!!

Ich sollte zwar einen suuuupergesunden Salat essen, weil Mousse au Chocolat dick macht. Trotzdem esse ich Mousse au Chocolat, weil ich Verlangen danach spüre. Jetzt habe ich aber eine Mörderlust auf Mousse au Chocolat und nicht auf Salat (vielleicht morgen wieder).

Die Frage ist: Möchte ich Salat? Ich weiß genau, dass wenn ich den esse, ohne ihn zu WOLLEN, ich danach genauso unbefriedigt sein werde, wie vorher. Dann werde ich mit Sicherheit auf die Suche nach noch irgendwas anderem gehen ... und in der Folge: wenn ich Salat und so weiter und so fort esse, obwohl ich auf Mousse au Chocolat richtig HUNGER habe, kann es sein, dass ich am Schluss mehr Kalorien zu mir genommen habe, als wenn ich einfach eine Portion Mousse gegessen hätte ... also: Mahlzeit! Damit ist mein Bedarf für die nächste Woche wieder gedeckt.

Frage: Wo kommt das Verlangen nach Essen her?

Lese die letzten Tage mein altes Nicht-Diät-Tagebuch, was ich ziemlich aufschlussreich finde, da essen bei mir echt psycho ist.

So, heute war ein echt schöner Tag mit voller Befriedigung ... Kind war richtig gut drauf, Wetter war schön, und seit drei Tagen dreht sich die Welt nicht mehr ums Essen und die Essensbeschaffung, alles fein.

Liebe Grüße und gute Nacht,
Lilamex

28.1.08 01:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung